Jump to content
Sign in to follow this  
sgt_froug

Zusammenfassung: Februar 2019

Recommended Posts

Seid gegrüßt Soldaten!

 

Nur weil Februar der kürzeste Monat ist, bedeutet das nicht automatisch, dass weniger passiert ist! Wir haben hart daran gearbeitet, Squad auf die Unreal Engine 4.21 zu aktualisieren, einen Haufen Fehler zu beheben und einige tolle Sachen für euch auf einen enstprechenden Stand zu bringen. Aber wartet, es gibt noch mehr! Gönnt euch die explosive Vorschau zu Alpha 13.

 

Reddit AMA

 

Am 5. Februar gab es ein AMA auf Reddit, in dem uns Merlin auf dem "r/JoinSquad"-Subreddit besuchte und alle möglichen Fragen beantwortete - nur für den Fall, dass ihr es verpasst habt! Hier (Link auf Englisch) gelangt ihr direkt zum Faden oder ihr sucht im "#ama-answers"-Kanal auf unserem Community-Discord nach euren Lieblingsthemen. Unter mithilfe des restlichen Teams sprachen wir über Themen wie Pläne für 2019, selektives Aufmunitionieren, Schaufelanimationen sowie einiges mehr. Lesen in der Freizeit? Check!

 

 

Allgemeine Updates

 

Zerstörbare Ketten und Räder

 

warriormine.gif

 

In der nächsten Alpha-Version sind Ketten und Räder vollkommen zerstörbar. Dadurch könnt ihr Fahrzeugen punktuelleren Schaden zufügen. Für Räder gilt, das entsprechende Fahrzeug vorausgesetzt, dass diese durch Kleinkalibergeschosse zerstört werden können. Ketten hingegen benötigen Kaliber mit mehr Schlagkraft - typischerweise Kaliber 50 oder größer - damit diese kaputt gehen. Mit jedem Rad das zerstört wird, entsteht mehr Reibung, was zu einer Reduktion der Maximalgeschwindigkeit führt. Die Felgen von zerstörten Rädern funktionieren zwar noch, reduzieren aber die Fahrtüchtigkeit. Zusätzlich neigt sich das Fahrzeug entsprechend, denn der stützende Reifen ist ja kaputt. Wenn eine Kette zerstört wird, funktioniert die entsprechende Fahrteingabe nicht mehr. Das bedeutet also, dass wenn beide Ketten zerstört werden, das Fahrzeug bewegungsunfähig wird.

 

Verbesserungen der Animationen

 

freelooktalk.gif

 

Unser Animationssystem erhielt allgemeine visuelle und realistische Verbesserungen. Dazu zählen:

 

  • Die Überarbeitung des Ragdoll-Systems
  • Handzeichen für Squad-Leader- und Trupp-Befehle
  • Handbewegungen, wenn Squad-Leader im Kommandofunk kommunizieren
  • Kopfbewegungen für Fahrzeugpassagiere; sich bewegende Münder, wenn über den Sprach-Chat kommuniziert wird
  • Bessere Animationen an offenen Geschützen und Geschützstellungen
  • Animationen für Handfeuerwaffen im inaktiven Zustand
  • Sekundär-Animationen an Fahrzeugen, wie zum Beispiel sich bewegende Antennen und Schmutzfänger
  • Einige Optimierungen

 

Das Ergebnis sind vollkommenere Charaktere und Fahrzeuge.

 

Pioniere und Sappeure

 

engineer.gif

 

Für Alpha 13 führen wir eine neue Rolle ein: den Pionier. Einige Gegenstände, die man zuvor bei Schützen finden konnte, wandern nun zu dieser neuen Rolle. Sie erhält außerdem Panzerabwehrminen sowie kleine Sprengladungen. Der Zweck dieser Rolle ist es, platzierbare Objekte und leichte Fahrzeuge schnell zu zerstören, Hinterhalte auf feindliche Fahrzeuge zu legen und mit ihren Panzerabwehrminen Sperrgebiete zu schaffen.

 

Für die Miliz und die Aufständischen bedeutet das, dass die vorherige Rolle des Aufklärers nun zum Sappeur wandert. Im Unterschied zu den Pionieren können Sappeure IEDs platzieren.

 

"Destruction"-Spielmodus

 

destruction-700x741.jpg

 

"Destruction" ist ein Spielmodus, der an den "Insurgency"-Spielmodus angelehnt ist, aber in dem konventionelle Streitkräfte gegeneinander spielen. Die angreifende Seite hat eine bestimmte Zeitspanne und Ressourcen, um zwei unterschiedliche Waffenlager zu zerstören. Sobald ein Zielpaar zerstört wurde, beginnt eine neue Phase der Operation. In dieser entstehen zwei weitere Ziele und die Angreifer erhalten zusätzliche Zeit sowie Ressourcen. Die allgemeinen Orte dieser Ziele sind innerhalb eines festgelegten Bereichs vorgegeben, aber die exakten Stellen sind zufällig verteilt - die Angreifer erhalten jedoch Hinweise auf die ungefähre Position. Diese Ziele können nur durch die Sprengladungen der Pioniere zerstört werden.

 

"Proxy LOD"-System

 

mesh1-700x275.png

 

Interaktive Demo

 

Mit 4.21 erhielten wir eine neue Methode (Link auf Englisch), LODs (in etwa: Detailstufen der Objekte auf verschiedene Distanzen) zu generieren und wir planen diese vollständig für die meisten unserer großen und daher teuren Objekte zu benutzen. Mit dieser Methode kann die Anzahl der darzustellenden Texturen pro Objekt, und dessen Komplexität selbst, signifikant verringert werden. In manchen Fällen kann ein Modell mit der neuen Methode um bis zu 40 mal weniger komplex sein, als das alte. Wir haben dieses System zu Testzwecken vorerst auf Narva eingesetzt, haltet dort also nach Leistungsverbesserungen Ausschau und vergesst bitte nicht, Fehler, die in diesem Zusammenhang stehen, zu berichten!

 

Selektives Aufmunitioneren

 

rearm.gif

 

Wie bereits in einer früheren Zusammenfassung beschrieben, arbeiten wir hart daran, die Art und Weise zu verbessern, wie ihr Teile eurer Ausrüstung einzeln aufmunitionieren könnt. Wenn eure Munitionsanforderungen die der Nachladequelle übersteigen, könnt ihr nicht aufmunitionieren. Gleichzeitig müsst ihr aber nicht mehr aufmunitioneren als nötig ist, was zusätzliche Munitionspunkte für andere Spieler "frei machen" sollte.

 

Rollenwechsel an Fahrzeugen

 

requestoffvehicles.gif

 

Eine weitere Verbesserung, die sich auf die Spielqualität auswirken sollte, ist die Fähigkeit für Infanterie an einem Schützen- oder Transportpanzer zu jeder beliebigen Rolle zu wechseln - identisch zu den Munitionskisten einer FOB. Wenn eine Rolle gewechselt wird, werden die Munitionspunkte des Fahrzeuges verbraucht. An leichten Fahrzeugen sowie Panzern kann zur Rolle des Besatzungsmitglieds gewechselt werden. Dadurch können jetzt alle Fahrzeuge auf dem Schlachtfeld mithilfe des Reparaturwerkzeugs des Besatzungsmitglieds wieder halbwegs in Schuss gebracht werden.

 

"Unreal Engine 4.21"-Upgrade

 

4-21Unreal-700x202.jpg

 

Wir hatten es in unserer Zusammenfassung vom Januar erwähnt, doch jetzt sind wir mit dem Upgrade fertig und wir haben uns bereits an die Verbesserungen gewöhnt, die es für die Entwicklung von Squad gebracht hat. Zahlreiche interne Play-Tests stellten sich als vielversprechend heraus und wir hoffen, die Vorzüge (sowie potenzielle Fehler!) im Vollen während den kommenden Community-Tests zu beobachten. Bedenkt aber bitte, dass wir die vollen Optimierungsmöglichkeiten dieses Upgrades noch nicht ausgenutzt haben - haltet eure Erwartungen also bitte etwas im Zaum.

 

 

Neue Fahrzeuge

 

T-62-Kampfpanzer

 

t62_militia.gif

 

Eines der neuen Fahrzeuge, welches die Bühne betreten wird, ist der T-62-Kampfpanzer für die Miliz und Aufständischen. Er ist ein sowjetisches Fahrzeug und stammt aus der heißen Zeit des kalten Krieges. Einige Überschussmodelle fanden ihren Weg in die Hände von unkonventionellen Streitkräften und er ist äußerst schlagkräftig gegen schwer gepanzerte Ziele.

 

Der T-62 ist mit einem stabilisierten 115 mm-Glattrohrgeschütz ausgestattet, welches die üblichen panzerbrechenden Treibspiegelgeschosse (APDS), hochexplosive Hohlladungsgeschosse zur Panzerabwehr (HEAT) sowie Quetschkopfgeschossen gegen Infanterie (FRAG) abfeuert. Obwohl seine Bewaffnung der modernerer Gegenstücke etwas unterlegen ist, darf man seine Fähigkeit, auf Distanz tödlich zu sein, nicht unterschätzen. Der Kommandeurssitz erhält ein Persikop mit hoch verstärkten Optiken, welches auf einer Kuppel angebracht ist.

 

BRDM-2 Spandrel

 

spandrel.gif

 

Eine weitere neue Fahrzeugvariante ist der BRDM-2 Spandrel, der im wesentlichen eine Panzerabwehrvariante des "BRDM-2"-Spähfahrzeuges ist. Er ist mit fünf kabelgesteuerten Konkurs-Raketen ausgestattet und kann diese relativ schnell hintereinander abfeuern. Dies erlaubt es ihm, verheerenden Schaden gegen schwer gepanzerte Fahrzeuge auf Distanz anzurichten. Die Kombination seiner Mobilität und seiner panzerabwehrenden Feuerkraft macht ihn zu einem potenten Werkzeug auf dem Schlachtfeld. Seine schwache Panzerung macht ihn jedoch zu einer schlechten Wahl im Direktkampf gegen feindliche Panzer. Dieses Fahrzeug wird den russischen sowie unkonventionellen Streitkräften zur Verfügung stehen.

 

MATV TOW

 

matv_tow.gif

 

Wir haben noch ein Fahrzeug für euch in petto. Und zwar handelt es sich hierbei um den MATV TOW, das amerikanische Gegenstück zum Spandrel. Er ist praktisch eine TOW auf Rädern und verfügt ebenfalls über 5 TOW-Raketen sowie die vom normalen MATV bekannte Mobilität und Panzerung. Definitiv ein schlagkräftiges Fahrzeug, auch wenn die Panzerung zu wünschen übrig lässt.

 

 

Neue Waffen

 

Vz61. Skorpion

 

skorpion-700x316.jpg

 

Die Vz. 61 "Škorpion" stammt aus tschechischer Produktion und ist eine Maschinenpistole, welche Kaliber .32 ACP abfeuert. Sie wurde 1959 entwickelt und während den sechizger sowie siebziger Jahren produziert und exportiert. Die Škorpion ist ein aufschießender Rückstoßlader und verfügt über die Möglichkeit zwischen Einzel- und Dauerfeuer zu wechseln. Ihr aufschießender Mechanismus ermöglicht bei hohen Feuerraten zusätzliche Genauigkeit. Durch ihr Design, welches selbst mit ausgeklappter Schulterstütze kompakt bleibt, wird sie zum Liebling für Besatzungsmitglieder in Verteidigungssituationen. Sie wird an die Besatzungsmitglieder der Miliz und Aufständischen ausgeliefert.

 

M-15 Panzerabwehrmine

 

m15mine-700x378.jpg

 

Die M-15 Panzerabwehrmine ist ein amerikanisches Design, welches aus dem zweiten Weltkrieg stammt. Sie wird durch einen mechanischen Druckzünder aktiviert, wenn genügend Belastung auf ihr entsteht. In ihr sind ca. 10,3 kg Sprengstoff enthalten, dadurch macht sie schwer gepanzerte Fahrzeuge bewegungsunfähig und zerstört leicht gepanzerte fast zur Gänze. Sie wird den amerikanischen und britischen Pionieren zur Verfügung stehen.

 

Sprengladungen

 

demolitions.gif

 

Es wurden einige zeitgesteuerte Sprengladungen hinzugefügt. Sie kommen in verschiedenen Formen, aber aus Gründen des Gameplays ist ihre explosive Wirkung ident. Diese Sprengladungen werden für das Zerstören von Wracks und platzierbaren Gegenständen eingesetzt. Sie zünden nach 30 Sekunden, können jedoch innerhalb dieser Zeitspanne mithilfe der Schaufel entschärft werden.

 

Sa80-Bajonett

 

sa80bayonet-700x394.jpg

 

Alle Rollen der Briten werden dieses Bajonett erhalten, da es standardmäßig für die L85A2-Familie an Gewehren entwickelt wurde. Seine spezielle Anbringung auf dem Lauf bedeutet, dass die Klinge leicht abseits des Zentrums des Griffs positioniert ist, was es zu einem beliebten Werkzeug für den Einsatz macht.

 

Schlusssatz

 

Das waren definitiv gute Neuigkeiten - ob ihr jetzt lieber zustecht oder Dinge in die Luft jagt! Wir arbeiten jedenfalls hart daran, Alpha 13 für das öffentliche Testen zu vervollständigen - haltet also eure Augen nach Updates und Testmöglichkeiten offen! Die Fehler, welche durch das Engine-Update entstanden sind, finden sich schließlich nicht von alleine. Vielen Dank, dass ihr Teil der Squad-Community seid!

Edited by sgt_froug

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×